Berichte

Münsingen-Spiez: 2-3
 

Münsingen I empfing Spiez im Gasthof Ochsen. Münsingen hatte einige spontane Ausfälle zu beklagen, deshalb konnten wir nur zu viert antreten. Das letzte Brett gaben wir forfait. Als erstes war Christoph Muralt fertig. Er übersah ein gefährliches Opfer und konnte danach dem Königsangriff nicht standhalten. Roger am dritten Brett spielte eine ausgeglichene Partie konnte aber das Endspiel gekonnt für sich entscheiden. Lukas kam gut aus der Eröffnung, allerdings stellte er einen Bauern ein und ging in ein verlorenes Turmendspiel, welches er auch nicht halten konnte. Carsten zeigte eine souveräne Partie gegen einen starken Gegner und gewann.

Valais III-Münsingen: 3.5-1.5
 

Wir mussten diesen Samstag auswärts spielen. Das hiess für uns, dass wir einen schönen Ausflug mit der Bahn nach Martigny machen durften. Der Gegner der uns dort erwartete war uns nach Elo aber klar überlegen. Entsprechend fiel auch das Resultat aus, wir konnten keine Partie für uns entscheiden. Lukas, Carsten und Roger spielten and den Brettern 1-3 Remis. Jakob und Thomas verloren an den Brettern 4 und 5.

Cercle valaisan II-Münsingen: 2.5-2.5

Schon wieder reisen wir ins Wallis um Schach zu spielen. Diesmal führte uns die Reise nach Sierre, wo wir uns im Restaurant "le bourguois" köstlich mit Pizza und Pasta verpflegten. Im kleinen Saal dieses Restaurants ging es dann um 14.00 Uhr los mit den Partien. Thomas beendete seine Partie als erster, da der Gegner sehr schnell im Spiel unterwegs war. Zweiter war Carsten, der seine Partie ebenfalls gewonnen hat. Roger sichere uns mit seinem Remis den ersten Mannschaftspunkt. Lukas und Hanspeter haben ihre Partien leider verloren. Bei einem Bier in der Gaststube wurden die gespielten Partien natürlich noch eingehend analysiert und kommentiert. Punkt 20.00 Uhr traf die gutgelaunte aber etwas müde Schachtruppe wieder in Münsingen ein.

20220213_124839.jpg